Live-Response!

Rote Hand Brief für MarketingResponse, so nennt man im Marketing das Verhältnis zwischen Reaktion und Werbeeinsatz einer Kampagne. Die Rückmeldung der Zielgruppe. Nüchtern betrachtet sind die Leser meines Blogs auch eine Art Zielgruppe. Allerdings ist es schier unmöglich diese Gruppe einzuordnen. Berufsbedingt weiß ich wie wichtig es ist, der richtigen Zielgruppe seine volle Aufmerksamkeit zu widmen. Außerdem weiß ich wie viele Firmen nur damit beschäftigt sind ein genaues „Täter“-Profil über den Endkunden anzulegen um Werbemaßnahmen so geziehlt wie möglich zu planen um genau den Geschmack des potentiellen Kunden zu treffen. Alles was konsumiert wird und in irgendeiner Form statistisch ausgewertet werden kann, wird auch verwertet. Sogar die Wohnorte spielen eine Rolle. Nicht jeder Stadtteil bekommt die gleichen Beilage in einer Wochenzeitung. Und das hat nicht immer was damit zu tun, das der Spar-Markt um der Ecke ja nicht die ganze Stadt über seine Angebote informieren muss, nein, es wird nur zu oft nach einer gewissen Wertigkeit der Wohngebiete gestreut. Vielleicht bekommt Straße „A“ zum Beispiel eine H&M-Beilage und Straße „B“ nicht, dafür aber eine Kik-Beilage. Oft eine Entscheidung in den Marketingabteilungen mit dem Hintergrund: Nur Straße „A“ könnte auch bei H&M kaufen. Straße „B“ fehlt es insgesamt an Kaufvolumen.

Aber ich schweife ab. Es geht um Live-Response. Heute habe ich Sie erlebt. Bezüglich meines Blogs, seiner Gestaltung und auch seines Inhaltes. Ich glaube früher nannte man so etwas einfach Lob. Und es ist immer noch das schönste was man bekommen kann. Einen großen Dank dafür. Der Lob ist angekommen.

p.s. Das modifizierte „Rote Hand Brief Logo“ hab ich hier noch mal als Original zum Download als pdf-Datei. Viel Spaß mit den Postwurfsendungen und diesem Logo 😉

2 Antworten auf „Live-Response!“

  1. Ein Kommentar !!!
    Mich würde interessieren, wer dich denn gelobt hat…
    Ich mein, dein Blog ist unantastbar einer der besten, die ich kenne, aber wer ist denn noch der meinung ? Ich bin nicht neugierig…

  2. Hmm. nicht neugierig, das ich nicht lache. Aber ich mach da bestimmt kein Geheimnis raus. Mein Onkel hat diesen Blog gelesen und fand ihn gut. Vereinzelnd gab es auch Live-Response, die nicht so positiv ausgefallen ist, diese bezog sich aber mehr auf die Optik und nicht auf den Inhalt. „Zu puristisch“, hallte es von hie und da… Seit diesem Theme und dem großen Zeilenabstand finde ich, hat sich die Lesbarkeit aber drastisch verbessert. Was jetzt noch fehlt sind feine Anpassungen, die bestimmt bald umgesetzt werden. Gruß an alle Leser.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.