Ab jetzt wird stilvoll geschrieben!

Lamy 2000 - Design aus den 70ern - Heute schon im Museum of Modern Arts
Gerd Alfred Müller – Industriedesigner aus Frankfurt a. M. ist der „Hauptverantwortlicher“ für diese Designikone. Leider erfährt man über diesen Mann nicht so viel, aber soviel sei gesagt: er prägte das Design vieler erfolgreicher Produkte deutscher Firmen. Unter anderem arbeitete Müller lange Zeit für die Firma Braun und verhalf Hausfrauen und Hobbyköchen mit der Küchenmaschine „KM 32“ zu einem entspannten Arbeiten im Küchenbereich.
Gerd Alfred Müller machte sich dann 1960 als freischaffender Industrie- und Grafikdesigner in Eschborn selbstständig. 1966 schuf er dann für Lamy den legendären Füllhalter „Lamy 2000„. Seit dem, noch immer im aktuellen Programm von Lamy, ist der Stift aus glasfaserverstärktem, strichmattiertem Makrolon mit massivem Edelstahlclip ein Bestseller geworden.

… dabei war es nur saubere, ehrliche Arbeit

Worte von Gerd Alfred Müller und gleichzeitig wohl sein Lebensmotto. Nach seinem Ableben wurde er zum Ehrenmitglied des Deutschen Designer Club ernannt. Warum man allerdings so wenig über diesen Designer erfährt bleibt für mich ein Rätsel.

Ein paar Infos über Müller gibt es beim designlexikon und bei lamy und beim ddc.

Eines muss allerdings noch gesagt werden. Danke für dieses tolle Geschenk!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.