WordPress Update endlich erfolgreich!

Wordpress LogoDem Stammleser ist bestimmt aufgefallen, dass in letzter Zeit in der Sidebar so mancher Infoblock fehlte. Vielleicht sogar mit einem positiven Nebeneffekt, weil die Seite sich sehr schnell aufbaute. Ich hatte letzte Woche meine Blogsoftware auf die aktuellste Version upgedated. Ab da lief WordPress 2.8 auf meinem Webspace. Da mein Autoupdate von 2.7 nie richtig funktionierte, hab ich also die ganzen wp-Dateien hochgeladen und wie beschrieben ein Update der Datenbank durchgeführt. Alles perfekt bis dahin. Dann der Ärger: Zwar war mein Blog unter meiner Adresse noch erreichbar, aber in den Adminbereich konnte ich mich nicht mehr einloggen: Error 500!

Natürlich habe ich gleich gegoogled und in Foren nachgesehen. Es gab auch verschiedene Ansätze, die bei mir leider nicht funktionierten. Dann fand ich etwas, mit dem ich zumindest wieder in den Adminbereich kam. Ich musste nur alle Plugins deaktivieren (am besten den Plugin-Ordner umbenennen). Danach habe ich dann den Plugin-Ordner wieder seinen normalen Namen gegeben und konnte wieder Plugins reaktivieren. Kaum hatte ich aber mehr als ein Plugin aktiv, gab es wieder den Error 500!. Mit nur einem Plugin lief zwar alles, aber das Dashboard war unvollständig. Ich habe dann das wichtigste Plugin reaktiviert (Linklift) und erstmal ein paar Nächte drüber geschlafen. Heute hab ich mich dann noch mal an die Foren gewagt und bin auch zu einer Lösung gekommen: Ich habe eine php.ini im Ordner wp-admin angelegt mit dem Inhalt:

memory=20MB

und habe meine alte .htaccess Datei gelöscht und neu geschrieben mit dem Inhalt:

AddType x-mapp-php5 .php
AddHandler x-mapp-php5 .php


# BEGIN WordPress
<IfModule mod_rewrite.c>
RewriteEngine On
RewriteBase /
RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-f
RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-d
RewriteRule . /index.php [L]
</IfModule>

# END WordPress

Die ersten beiden Zeilen bewirken, dass die fehlende php5 Unterstützung von 1und1 kompensiert wird. Und danach lief alles wieder wie vorher. Das Dashboard lief einwandfrei. Ich habe alle Plugins nach und nach aktiviert, ohne Probleme. Dann hab ich die Plugins sogar über Autoupdate auf den neuesten Stand gebracht und zum Schluss WordPress über die Autoupdate-Funktion auf die aktuellste Version hochgefahren. Und alles ohne Probleme! Dank dem Forum von WordPress-Deutschland läuft mein Blog wieder tadellos.

One comment

  1. Matthias says:

    super! Vielen Dank für den Tip! Bei mir hat das automatische Update bei 1und1 aus Version 2.7 auch nicht geklappt. Als ich dann die .htaccess Datei erweitert hatte, lief alles wunderbar!

    danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.