Menü Schließen

18 Anzeichen dafür, dass du zu oft im Internet bist.

Auch wenn immer noch der Wille besteht, meinen Blog etwas ernster zu gestalten, will ich das ganze auch mal nicht all zu streng sehen. Beim Stöbern im Setup von Admartinator bin ich auf den Blog Filonia gestoßen. Sehr schön geschrieben und auch sehr abwechslungsreich. Ein Artikel fand ich auch sehr „kopierenswert“. Bitteschön:

  1. Du fragst an der Käsetheke: „Wie haben andere Kunden diesen Camembert bewertet?“
  2. Du hast den Nachnamen deiner besten Freundin vergessen, kennst aber ihren Skype-Nicknamen.
  3. Du kannst mit den Begriffen „DVD“ und „Kino“ nichts anfangen.
  4. Als du aus dem Urlaub Postkarten verschicken wolltest, hast du gefragt, ob es auch welche mit „Send / Receive“ Button gibt.
  5. Die Geburtstagsfeier zum 90. deiner Oma hast du per Web-Cam verfolgt.
  6. Wenn dir auf der Strasse ein gutaussehender Typ begegnet, sagst du spontan „Gefällt mir“.
  7. Die Küchenkräuter auf deinem Balkon vertrocknen, obwohl du auf „Farmville“ schon mehrfach mit dem „Golden Ribbon“ ausgezeichnet wurdest.
  8. Du kannst dir vorstellen, dein zukünftiges Kind „Lilly84″ oder „sterntaler72″ zu nennen.
  9. Du bist ganz erstaunt, dass man Bücher auch in richtigen Läden kaufen kann.
  10. Du triffst dich mit deinen Freunden nur in Cafés mit W-Lan-Anschluss.
  11. Du hast dich bei der Post nach einem Spam-Filter für deinen Briefkasten erkundigt.
  12. Wenn deine Eltern wissen wollen, wie es dir geht, rufen sie nicht an, sondern lesen deine Tweets.
  13. Wenn du an der Bushaltestelle stehst, checkst du die Abfahrtszeiten auf deinem iPhone, anstatt auf den Aushang zu sehen.
  14. Du hast keine CD’s, kennst aber die youtube-Links deiner Lieblingslieder auswendig.
  15. Du googelst bei „Wer wird Millioinär?“ auch die 300-Euro-Frage.
  16. Du wolltest dich beim Arzt gegen diesen neuen Computer-Virus impfen lassen.
  17. Du hast deinem Laptop einen Namen gegeben.
  18. Beim ersten Date lässt du ihn zuerst einen Persönlichkeitstest ausfüllen.

Quelle: filonia