iPhone Abstinenz aka. Urlaub

Wow! Das Video hat mich nachdenklich gemacht und mir ein wenig den Spiegel vorgehalten. Merkt man nicht immer, wie sehr man sich doch mit so einem Smartphone abschotten kann. Permanenter E-Mail Verkehr, Facebook, Twitter und Co. und natürlich die RSS-Feeds. Ich sage sogar immer allen, sie sollen mir lieber eine Mail schicken, als anzurufen oder ähnliches, weil sie so am schnellsten eine Antwort bekämen.

Natürlich entsteht eine gewisse Abhängigkeit, braucht man sich doch nicht mehr viel merken, da Google und Wiki permanent präsent sind. Der Versuch, das iPhone morgens einfach mal bewusst zu vergessen, ist für mich bislang eine zu große Herausforderung gewesen. Wer erinnert mich an meine Termine, wo ist meine Einkaufsliste, wie erfahre ich meinen Kontostand…

Natürlich will ich diese technologische Veränderung nicht verteufeln, aber zumindest anregen, über diesen vermeintlichen Fortschritt nachzudenken. Bei mir ist das iPhone von Anfang an zu meinem „Digitalen Hub“, also mein Verbindungsstück zur digitalen Welt geworden. Seine tägliche Gedankenlast auszulagern hat Vorteile, aber natürlich auch viele Nachteile. Erstens ist die Informationen mit Verschwinden des „Digitalen Hub’s“ nicht parat und zweitens verlernt man, banale Informationen selbst zu speichern. Aber ich glaube ich schweife ab, da für dieses Thema bestimmt ganze Buchseiten gefüllt werden könnten.

Was ich sagen will ist, ab morgen beginnt mein Urlaub. 2 Wochen, in denen ich versuchen werde, mein iPhone öfter mal aus der Hand zu legen, einfach mal zu Hause lasse oder gar komplett auf die Benutzung verzichte. Will ich twittern und Co., gehe ich an den Rechner. Und mehr gibt es halt nicht. Mal sehen, beim analogen Sonntag war ich ja auch recht erfolgreich.

Mit diesen teilweise recht kritischen Worten möchte ich mich verabschieden und wünsche allen Bloglesern eine schöne Urlaubszeit. Den Bloglesern ohne Urlaub wünsche ich ein tolles Wochenende und schönstes Wetter.

via: Detailverliebt.de

2 Antworten auf „iPhone Abstinenz aka. Urlaub“

  1. Danke für das Video! Das blöde Ding ist auch zu verlockend. Es passiert im Leben mal 3 Sekunden nix? Mit dem iPhone glotzen,was bei Facebook los ist….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.