Menü Schließen

Kategorie: Typografie

Barbara Kruger – Design

Kürzlich ging der Name „Barbara Kruger“ durch die Newsfeeds. Eine amerianische Künstlerin, die den Kaiserring der Stadt Goslar verliehen bekam.

Ich hatte mir dann Arbeiten von Ihr angesehen und fand das ganze echt Klasse. Bewusst kannte ich die Arbeiten noch nicht, aber sicherlich hat man schon das ein oder andere Plakat irgendwo gesehen.

Schön ist, dass bei Ihren Werken auch die Typographie eine große Rolle spielt. Sie benutzt zwar meistens die Schrift Futura auf rotem Untergrund aber auch dabei ist ja bekanntlich Geschick und optische Ausgewogenheit gefragt. Ich dachte, das adaptiere ich mal für ein kleines Bild passend zu diesem Artikel. Woher der Spruch kommt kann ich leider nicht sagen, aber auf jeden Fall nicht von mir.

Wer sich die Werke von Barbara Kruger ansehen möchte, kann das auf dieser Fan-Seite: barbarakruger.com

Graphologie – Handschriftdeutung online

Schriften sind mein Hobby und auch Teil meines Berufs. Umso mehr achte ich auch auf meine Handschrift. Natürlich nicht immer. Und es kann im Alltag schon mal so aussehen, als wäre ein guter Medizinmann an mir verloren gegangen. Zumindest wenn es um die Handschrift geht.

Auf meinem Blog hatte ich vor langer Zeit mal einen Artikel zur Handschriftdeutung, die online durchgeführt werden kann. Damals hatte ich mein Ergebnis gepostet. Die Seite hat sich erstaunlicherweise in den 12 Jahren kaum verändert. Ich hab mich auf jeden Fall hinreissen lassen, den Test bzw. die Deutung nochmals durchzuführen. Und siehe da, meine Handschrift muss sich in den letzten Jahren auch wohl stark gewandelt haben. Es gibt einige Gemeinsamkeiten aber auch gravierende Unterschiede. Wer weiß, wie meine Handschrift sich in den nächsten 12 Jahren entwickelt.

Die Deutung der Handschrift brachte folgendes Ergebnis:

Oliver ist selbstbewusst und bereit,
seine Stärken auch anderen zu zeigen.
Er ist locker und großzügig.

Ihm ist sehr wichtig, nach außen etwas darzustellen.

Oliver ist ein impulsiver, unsteter, vielseitiger und unkonventioneller Typ.
Es fällt ihm nicht leicht, sich anzupassen.

Er ist von sich überzeugt und hat eine eigene Meinung.
Er lässt sich von anderen nicht so leicht beeinflussen,
auch nicht von einem „Das gehört sich aber so.“

Oliver ist ein Gewohnheitsmensch.
Er ist mit einer praktischen Intelligenz ausgestattet,
die ihm erlaubt, rationell zu arbeiten,
und zwar im Privat- wie auch im Berufsleben.
Für ihn ist verbindliches Auftreten und Arbeiten selbstverständlich.

Er ist sinnlich, warmherzig, gemütlich und phantasievoll.
Im Großen und Ganzen wirkt er gelassen bis uninteressiert,
wenn er aber von einer Sache überzeugt ist, überrascht er
seine Umwelt durch sein überschwängliches und begeisterungsfähiges Auftreten.

Er ist lebhaft und kontaktfreudig.
Mit viel Verständnis für die Belange anderer.

Er versucht, die eigene Meinung durchzusetzen.
Wenn er etwas besser weiß als andere, muss er es ihnen auch unbedingt mitteilen.

Oliver ist eigensinnig, geradlinig, konsequent und widerstandsfähig.
Die eigene Meinung wird durchgesetzt, er ist durch andere nur schwer zu beeinflussen.

Er arbeitet sehr genau und zeichnet sich durch rationales, analytisches Denken aus.

Er besitzt sehr viel Elan und Unternehmungsgeist,
allerdings neigt er zu Widersprüchen und Rechthabereien.

Oliver wirkt oft etwas nervös und wenig entspannt.

Diese Deutung wurde auf den Seiten von www.graphologies.de erstellt.

Leichter lernen dank Fontwechsel

Die Uni RMIT in Australien hat jetzt belegt, dass eine schwerer zu lesene Schrift dazu führt, dass der Text konzentrierter gelesen wird und somit auch mehr Text in Erinnerung bleibt. Gleichzeitig liefert die Uni den passenden Font um die Merkfähigkeit zu optimieren. Sans Forgetica heißt das schöne Stück und hat eine eigene Seite mit allen Infos. Gefunden bei t3n.