Es wird Zeit für den Loremo!

Zukunftsvision oder bald Realität - Der LoremoKann man für 65,- € mit dem eigenen Pkw nach Athen (Griechenland) fahren?

Klingt unmöglich, aber mit durchschnittlich 2 Liter / 100 km wird es schon realistischer. Ein Auto das das von sich behauptet ist der Loremo. Loremo steht für Low resitance mobile. Eine Fahrzeugstudie, die sich auf die Hauptmerkmale von hohem Spritverbrauch konzentriert, also Aerodynamik sowie Gewicht. Seit 1993 wurde dahingehend ein Fahrzeug entwickelt, das allerdings bis heute immer noch keine Serienreife hat. Geplant ist 2010. Ich würde mir wünschen, schon bald mit solchen Loremo´s durch die Straßen zu „cruisen“. Unter 15.000,- € soll das futuristische Gebilde mal kosten. Wer weiß was 2010 das Barrel Rohöl kosten wird…

Schade, doch geschützt!

Binford auf Tasche mit Lkw-Plane
Im letzten Post ging es um das Binford-Logo, das ich wegen des großen Kultfaktors kostenlos zum Download anbot.

Ich habe recheriert und mit einer befreundeten Mediengestalterin rausgefunden, das es fraglich wäre, ohne weiteres das Binford Logo zum Download anzubieten. Zwar habe ich die „Zeichnung“ selbst erstellt, aber die Marke Binford ist nun mal beim Deutschen Patent- und Markenamt eingetragen. Sogar gleich 4 mal, wie ich dann gesehen habe. Der älteste Eintrag ist von einer Svenja Peters aus Düsseldorf (2000), dann folgt ein Eintrag von Gerald Michel aus Bad Berneck (2001). Etwas aktueller dann der Eintrag von WELA electronic Handels GmbH aus St. Georgen (2005) und schließlich wieder Gerald Michel aus Bad Berneck (2007). Bedenkt man das eine Marke mindestens 10 Jahre geschützt ist, frage ich mich wie das so funktionieren kann.

Ach ja, wer eine Idee für einen Markennamen oder eine Bildmarke hat, der muss mindestens 300,- € auf den Tisch des Amtes legen. Hier eine komlette Liste der Gebühren.

Fazit: Ich überarbeite den letzten Post und es wird bei mir kein Binford Logo mehr geben! (Schade, sieht echt cool aus!)

Binford Logo kostenlos!


Es war einfach zu cool um wahr zu sein. Auf meinen Streifzügen durch Ostfriesland sah ich an einem Handwerkerauto das Binford-Logo. Wow! Wie geil ist das denn?

Da ich schon immer ein großer Fan der Serie „Hör mal wer da hämmert!“ oder auch im Original „Home Improvement“ war, wollte ich sofort auch so etwas für mich. Nur meine Suche mündete im Nichts. Es gab zwar hier und da brauchbare Logos in pdf-Katalogen, die waren aber gegen „capturing“ geschützt. Also musste ich mir selbst die Mühe machen. Genau 230 Knotenpunkte später war das Logo fertig.

Binford-Logo (plottbar)

Damit sich jetzt nicht jeder solch eine Mühe machen muß, stelle ich das fertige Logo als kostenlosen Download zur Verfügung. Ist auch ohne weiteres plottbar!

Download-Link wurde entfernt. Markenrechtlich nicht vertretbar. Sorry.