Oldschoolgames kostenlos – Da freut man sich!


Seit damals ist jetzt schon eine Menge Wasser durch die Ems geflossen. Ich kann mich noch genau an die ersten Momente mit meinem Amiga erinnern. Die Zweitasten-Maus, die serienmäßig beim A500 dabei war, wurde erstmal ungläubig beäugt. Über grafische Benutzeroberfläche und präemtives Multitasking hatte ich mir damals noch keine Gedanken gemacht. „Trashcan“ – so hieß damals schon der Mülleimer, mit dem man Dateien löschen konnte. Im Vergleich zu Heute muss man wohl sagen, dass dieser kleine Kasten seiner Zeit weit voraus war. Vieles auf der Kiste wurde Kult. Zwar hat sich im Musikgeschäft der Atari ST schneller durchgesetzt, aber das lag auch nur an der bereits integrierten MIDI-Schnittstelle. Nichts desto trotz wurde auf dem Amiga viel gespielt und diese Spiele sind heute Klassiker. Viele „Blockbuster“ von heute bauen auf Prinzipien der Spiele aus der Commodorezeit auf. Heute gibt es von vielen Klassikern Clones auf dem PC und davon möchte ich hier meine Topliste vorstellen:

Weiterlesen

Versprechen gehalten!

Download DayIst es nicht schön zu sagen, man hat sein Versprechen gehalten? Ich bekam beim Blick auf den Kalender heute erst ein schlechtes Gewissen… Sollte nicht der Download-Day am 17. Juli stattfinden? Upps, verpasst! Aus Neugierde zog ich mir die Version 3.0 von Firefox aber trotzdem. Eine klasse Browsersoftware! Noch kein Bug gefunden. Und schneller ist Firefox wirklich. Habe jetzt zwar keine Benchmark-Werte, aber wer mit viel Komfort und richtig Speed surfen will, der ist mit Firefox richtig bedient.

Durch Zufall habe ich gerade gesehen, das die Frist für den Download-Day erst heute um 17.00 Uhr abläuft. Also ist ja alles gut und meine Teil zum Guinnessbucheintrag ist erfüllt.

Logabirum bekommt Logo

Logabirum endlich mit Corporate Identity!Eigentlich nicht üblich, das ein Stadtteil ein Logo sein Eigen nennt. Aber geschichtlich gesehen, ist Logabirum immer schon etwas mehr gewesen, als nur ein Stadtteil.

Weil ich die meiste Zeit meines Lebens hier verbracht habe und ich die Zeit hier immer schön gefunden habe, war ich nun der Meinung, so ein wunderschönes Dorf braucht ein Logo. Es ist hierbei nichts offiziell. Nur „just for fun“ habe ich das Logo gestaltet. Mich interessiert aber sehr, wie meine Leser darüber denken. Also, ich würde mich über Kommentare, Kritiken, Verbesserungsvorschläge oder gar Lob sehr freuen. Wer das Logo so toll findet, das er es für sich selbst als Desktophintergrund haben möchte oder sich Aufkleber machen möchte, der kann sich wegen der Originaldatei gerne an mich wenden.

Zum Glück ist das Logo keine Auftragsarbeit gewesen, so dass ich mir nicht zig Zeilen dünnes Gewäsch aus den Fingern saugen muss, um das Logo zu erklären (siehe Bericht zum Gallimarkt-Logo).
Ich denke immer, ein gutes Logo erklärt sich selbst. In diesem Fall ist es ja auch eine Mischung aus Wort- und Bildmarke, was die Erklärung wohl leichter macht. Trotzdem vielleicht ein paar Zeilen: Moderne Schrift für ein junges Dorf, i-Punkt als Zentrum für Mühlenflügel, stilisierte Mühle als Hauptsymbol fürs Dorf, grüne Farbe für grüne Wiesen und Wälder, die hier ja nun mal überwiegen und ein kaligraphisch auslaufendes g das die Dynamik von Logabirum symbolisieren soll. Sicherlich hätten noch viele Symbole von Logabirum in ein Logo finden können, wie zum Beispiel die Kirche, der Storch, die Gaste, unser WUZ, usw…
All denen, die einen solchen Mangel beklagen empfehle ich: malt euch selber ein Logo!