Menü Schließen

Eucharistische Fische

What? Was ist das? Ich verrate es: Jeder kennt doch das eine Auto vor einem, dass diesen hübschen Fischaufkleber am Heck hat. Entweder einfarbig oder Regenbogenfarben. Klar weiß jeder, dass hat was mit Jesus (Sohn Gottes) zu tun. Aber dann ist mit der Allgemeinbildung oft schon Schluss. Wofür steht dieser Fisch also jetzt genau?

Das Fischsymbol ist abgeleitet aus der Speisung der Fünftausend, bei der Jesus 5 Brote und 2 Fische teilt (Joh 6,1–15). Manchmal ist in dem Fisch noch der Text „ichthýs“ zu lesen. Dieser beschreibt im Prinzip das Glaubensbekenntnis in Kurzform. Auch wurde das Symbol als Geheimzeichen unter Christen verwendet. Mehr Infos gibt es bei Wiki.

Seit den 70ern hat sich dieses Symbol weltweit als Symbol für Christentum verbreitet. Auch sind Parodien zu diesem Symbol entstanden. Von makaber bis lustig wird sich bei den Parodien die Form nutzbar gemacht und mit neuer Bedeutung gefüllt. Mein Favorit hierbei ist der Darwin-Fisch, der Cthulhu-Fisch und der Fisch vom Fliegenden Spaghettimonster.

Zu Lebzeiten von Steve Jobs gab es nicht selten die Frage, ob Apple auch eine Religon sei. Für diesen Zweck hab ich mir dann auch schon mal einen individuellen Fisch gestaltet. Wer mag kann sich den gerne als Aufkleber an sein Fahrzeug kleben. Hier der Apple-Fisch als Download!

Apfel + Q

Jeder Mac User kennt diesen Shortcut. Das Programm beenden. (Q)uit.

Leider ist das Programm für die Bedruckung der Befehlstaste auf den Appletastaturen wohl auch beendet worden. Der wunderschöne Apfel ziert diese Taste schon längere Zeit nicht mehr. Nur noch das „Schleifenquadrat“-Symbol ⌘ und der Schriftzug „CMD“ deuten auf die Apfel-Taste hin.
Das ganze ist jetzt schon länger her und viele Neueinsteiger in die Mac-Welt werden dies gar nicht wissen. Mac User der ersten Stunde trauern vielerorts dem Apfel hinterher. Da bin ich mir ganz sicher. Steve Jobs war seinerzeit wohl die Verwendung des Apfel-Symbols zu inflationär und somit musste es weichen.

Zufällig hatte ich so jetzt auch die Bedeutung der „Badewannen“-Taste herausgefunden. Das Symbol auf der Taste stellt eine Weiche dar. Das erklärt dann auch die Bedeutung „Alt“ oder „Option“ auf manchen Tasten.

Wer jetzt nicht ohne den Apfel auf seiner Mac-Tastatur leben kann, dem kann geholfen werden. Ich habe hier mal eine Datei erstellt, mit der sich ein passender Aufkleber drucken lässt. Einfach auf Vinylfolie drucken lassen und optimalerweise mit einem Laminat kaschieren lassen. Die Kontur entspricht der Taste der kabelgebundenen Tastatur von Apple. Zur Not anpassen. Download Apple-Command-Key

Mir fällt gerade ein, dass dieser Artikel eigentlich auf macfriesland.de erscheinen müsste. Da hatte ich kürzlich alle Zelte zusammengebrochen und die Artikel und Seiten in diesen Blog migriert. Zur Info: macfriesland.de war die Präsenz der Mac User Gruppe Nordwest. Vielleicht ist es ja doch nochmal wieder an der Zeit, diese tolle Gruppe wieder aufleben zu lassen.

Also, Mac-User aus Nordwest, schreibt mir einfach und sollte sich ein Treffen ergeben, schicke ich rechtzeitig an alle Einladungen. Mal sehen was so kommt!

Alle Beiträge von macfriesland.de

9876 Mark und 50 Pfennig

Wenn ich an Otto denke, denke ich an diesen Betrag. In seinem ersten Kinowerk „Otto – Der Film“ spielt diese Zahl eine maßgebliche Rolle. Übrigens ist der Film bis heute der erfolgreichste deutsche Kinofilm.

Ich mochte den Film. Damals. Heute fällt es mir allerdings etwas schwerer den Film von vorne bis hinten zu gucken. Es verhält sich da ähnlich wie mit den Bud Spencer und Terence Hill Filmen von „damals“. Und es scheint auch keine Frage vom Alter zu sein. Guckt meine Tochter nämlich Filme aus der Zeit, über die ich mich kaputt gelacht habe, ist bei ihr leider nicht die gleiche Reaktion zu messen. Als wenn auch Humor einem gewissen Trend unterliegt. Heute sind andere Sachen lustig.

Ich weiß noch, dass ich zu Weihnachten „Das Buch Otto“ geschenkt bekommen habe. Jede Seite wurde förmlich auswendig gelernt. In der Schule war Otto viele Jahre ein Garant für Witze und lustige Auftritte. Manche hatten so gute Otto-Kopien drauf, dass sie fast selbst Eintritt verlangen konnten.

By the way: Otto wäre auf jeden Fall auch ein Kandidat für meine Serie „ok so een Unikum„.

Aktuell hat Otto sogar die Ehrenbürgerschaft der Stadt Emden verliehen bekommen. Damit ist Otto der siebte Ehrenbürger der Stadt Emden. In ein paar Tagen / Wochen wird Otto 70 Jahre alt. Dann sieht man Herrn Waalkes bestimmt auch mal wieder hier in Ostfriesland. Und vielleicht bekomme ich noch ein Autogramm.

Geni(!)albereich mit Sprudelandi

Eigentlich wäre dieser Artikel was für meine Serie „ok so een Unikum“ aber „Sprudelandi“ ist ja nicht allein, sondern mit seiner Band Geni(!)albereich unterwegs. Aber Unikum trifft auf Andreas Hofinga sowas von zu!

Wer ihn kennt (und ich gehöre dazu) merkt das auch sofort. Dröög – wie wir hier oben auf platt sagen. Und das ist auch gut so. Dazu kommt noch, dass Andy mit seiner Band richtig gute Lieder macht und die auch noch gut klingen. Wer auf die Art von Musik steht, kann ja einfach seinen Youtube-Kanal abonnieren. Und jetzt viel Spaß mit „In the Netto“…

 

„Fehn Pollux“ erhält ECO Flettner

Zur Zeit wird gerade in Leer die „Fehn Pollux“ mit einem Flettner Rotor ausgestattet. Es ist dann das erste Schiff mit einem Prototyp eines neu entwickelten Segelantrieb.

Hier ein Imagevideo von ecoflettner:

Der Rotor ist ca. 18 m hoch und hat einen Durchmesser von ca. 3 m. Er dient dazu, aus Windenergie zusätzlichen Schub zu erzeugen und somit den Kraftstoffverbrauch des Schiffes zu reduzieren. Der Flettner-Rotor basieren auf dem Magnus-Effekt.

Hier ein Video, bei dem die Wirkung vom Magnus-Effekt zu sehen ist: