Menü Schließen

Schlagwort: CD-Review (Seite 1 von 3)

Heinz Strunk liest in Leer!

Heinz Strunk Foto: Philipp Rathmer

Am 17.03.2009 findet in Leer eine Lesung ganz besonderer Art statt. Heinz Strunk (bürgerlich Mathias Halfpape) ließt aus seinem neuesten Buch „Fleckenteufel“ (Rowohlt). Vor ein paar Wochen bin ich in den Genuß dieses Buches gekommen und kann es nur empfehlen. Umso mehr freut es mich natürlich, wenn gerade hier in Leer eine Lesung stattfindet. Gelesen wird im Kulturspeicher.

Über Heinz Strunk:

Der Musiker, Schauspieler und Schriftsteller Heinz Strunk wurde 1962 in Hamburg geboren. Er ist Gründungsmitglied des Humoristentrios Studio Braun und hatte auf VIVA eine eigene Fernseh-Show. Sein Buch „Fleisch ist mein Gemüse“, verkaufte sich über 300.000 Mal. Es ist Vorlage eines preisgekrönten Hörspiels, einer ‹Operette› im Hamburger Schauspielhaus und eines Kinofilms. Im Herbst 2008 erschien das zweite Buch des Autors, „Die Zunge Europas“, über das die Welt urteilte: «Spaß und Depression derart authentisch und gekonnt miteinander zu verbinden, ist eine große Kunst. Strunk beherrscht sie meisterhaft. »

Zum Inhalt des Buches (aus Pressemitteilung):

Wir schreiben das Jahr 1977. Thorsten Bruhn ist sechzehn und ein Spätzünder. Der Geschlechtstrieb hält ihn trotzdem schon heftig auf Trab. Erst recht auf der anstehenden Familienfreizeit mit der evangelischen Gemeinde; es geht nach Scharbeutz an der Ostsee. Kirchenfreizeiten sind Ende der Siebziger der bevorzugte Ort für Heranwachsende, um zum ersten Mal rund um die Uhr mit Gleichaltrigen zusammen zu sein. Mit allen Konsequenzen. Bei Thorsten führt dies zu einem anstrengenden Zusammenwirken von sozialer Überforderung, religiösen Gefühlen und hormonellem Dauerrauschen. Dazu kommt das schlechte Essen. Wo unser Held doch ohnehin zur Verstopfung neigt: Luke zwo seit Tagen dicht! Und so erlebt Thorsten innerlich versteinert schlimme Jugendpredigten, peinliche Gruppenspiele, eine trostlose Jugenddisko, alkoholische Exzesse und erotische Wirrungen mit ständig wechselndem Objekt. Ein Wunder, dass am Ende doch noch alles irgendwie gut ausgeht…

Röyksopp – What Else Is There?


Die Single „What Else Is There“ von Röyksopp ist zwar schon etwas älter, aber in jedem Fall hörenswert. Bei mir läuft das Album gerade rauf und runter und aus diesem Anlass wollte ich die Lyrics, also die Liedtexte hier mal veröffentlichen. Wer also bei diesem melancholischen Lied mitsingen möchte, kann das ab jetzt gerne tun. Wer dann auch noch wissen will, was er da gerade singt, für den hab ich am Ende noch die Übersetzung beigefügt.

weiterlesen

Newcomer Song des Jahres

Wegen meines Artikel über die aktuelle T-Home Werbung ist mir die Künstlerin Birgit Fischer ins Auge gefallen, oder sollte ich sagen ins Ohr! Sie hat nicht nur gnadenlos gute Werbesongs produziert, sondern glänzt mit der Gruppe Motorsheep auch mit anderen tollen Songs. Hier nur ein Beispiel:

Erfahrungsbericht: Little Britain live

Schon seit einigen Wochen darf ich die DVD „Little Britain live“ mein Eigen nennen. Ich hatte bereits über den Virus „Little Britain“ der mich schon seit einiger Zeit befallen hat berichtet. Seit einiger Zeit ist meine Frau auch infiziert und leistet mir beim Ablachen Gesellschaft.

Nicht nur, dass auf dieser DVD das komplette Live-Gastspiel in der Opera Hall in Blackpool enthalten ist, auch ist wieder genügend Bonusmaterial mit an Bord. Besonders interessant war das Spezial „Little Britains Big Swim“ in dem David Walliams den Ärmelkanal durchschwommen hat. Ich hätte nicht gedacht, dass so ein relativ unsportlicher Typ in nur 9 Monaten Training das schaffen könnte. Es sind immerhin schon einige bei dem Versuch ums Leben gekommen. Motiviert wurde Williams durch eine Spendenaktion, die er extra dafür ins Leben gerufen hatte. Über 500.000 £ sind dabei zusammen gekommen.

Aber auch alle anderen Specials sind ein Ansehen wert. Mein Favorit ist und bleibt aber trotzdem Matt Lucas.

Nachtrag Peter Fox!

Wow! Ich hab ja diesen Bericht über Peter Fox geschrieben und mich etwas geärgert, das kein vernünftiges Foto von ihm zu finden ist. Prompt hab ich Pete einfach selbst angeschrieben und auch gleich Antwort von der Presseabteilung von Warnermusic bekommen.

Danke Nicole. Also, hier jetzt ein richtig cooles Foto von Peter Fox! Bald kommt ja das Album. Um mit den Worten von Deichkind zu sprechen: …Bitte gib mir mehr von dem heissen Scheiss, wenn ihr das spielt, werden meine Beine weich…

p.s. Hier geht es zum Download der richtig großen Datei!