Zur Zeit wird gerade in Leer die “Fehn Pollux” mit einem Flettner Rotor ausgestattet. Es ist dann das erste Schiff mit einem Prototyp eines neu entwickelten Segelantrieb.

Hier ein Imagevideo von ecoflettner:

Der Rotor ist ca. 18 m hoch und hat einen Durchmesser von ca. 3 m. Er dient dazu, aus Windenergie zusätzlichen Schub zu erzeugen und somit den Kraftstoffverbrauch des Schiffes zu reduzieren. Der Flettner-Rotor basieren auf dem Magnus-Effekt.

Hier ein Video, bei dem die Wirkung vom Magnus-Effekt zu sehen ist: