Menü Schließen

Schlagwort: Rechtliches

So macht Einkaufen keinen Spaß!

Einkaufen bei Aldi NordAlles andere als Lustig ist für mich immer der Besuch eines anderen großen Discounters. Wobei ich nicht alle Märkte über einen Kamm scheren möchte. Aber der Markt in meiner Nähe neigt dazu, ein Highlight der Unfreundlichkeit nach dem Nächsten zu liefern.

Ich hatte mich schon lange an die Putzwagen gewöhnt, zwischen denen ich im Slalom meinen Einkauf erledigte. Trotzdem es noch längst nicht Ladenschluss war wurde schon kräftig „vorgebonert“. Aber diesmal war es anders. Es war mal wieder Angebotswoche, zum Glück aber noch ein Tag davor. Für den Donnerstag wurde neue Ware beworben. Ich konnte ja nicht wissen, dass bereits am Mittwoch die gesamte Angebotsfläche mit großen Pappen mit der Aufschrift KEIN VERKAUF ausgeflastert wird. Ich konnte meinen Einkauf also nur auf das Dauersortiment konzentrieren. Alles andere blieb unter den Pappschildern verborgen, bzw. dort achteten die Mitarbeiter peinlich genau darauf, dass sich kein Kunde an den neuen Angeboten vergriff. Es blieb also bei Wurst und Käse und dem innerlichen Versprechen, diesen Markt doch in Zukunft zu meiden.

Neues Theme, neues Glück!

Stiefmütterlich, so muss man die Pflege an meinem Blog wohl nennen. Die letzten Wochen hatte ich mich für ein neues Theme entschieden und habe dann wegen zu viel Komplexheit erst einmal das alte wieder aktiviert. Jetzt habe ich mich für ein ganz anderes Theme entschieden und bin bis jetzt sehr zufrieden. Ich werde es wohl noch ins Deutsche übersetzen müssen, aber die Optik gefällt mir sehr gut. Maßgeblich war für mich wichtig, 3 Spalten zu haben. Es wird sich also in Zukunft noch öfter was ändern. Natürlich nehme ich auch gerne Kommentare zur neuen Gestaltung entgegen.

Apropo Kommentare: Ich habe noch nie Kommentare zensiert, weil ich das einfach für ungerecht dem Kommentator hielt. Aber in letzter Zeit bekamen meine Posts Kommentare (sogar richtig fundierte) die unterschiedliche URL’s hatten, aber immer die gleiche Email-Adresse. Dann hab ich ein wenig gegoogled und mir wurde bewußt, dass es sich um „Kommentarspam“ handelt. Mein Blog soll nicht dazu dienen, für andere „Backlinks“ zu stiften. Das möchte ich nicht unterstützen und moderiere meine Kommentare ab jetzt. Trotzdem freue ich mich über jeden Kommentar meiner Leser und werde auch wenn es geht sofort freischalten.

OpenOffice.org – Trittbrettfahrer häufen sich.

Für Fans der Open Source Community, also Computernutzer, die sich über gute Software freuen, die auch noch kostenlos ist, wird es jetzt etwas schwieriger an ihre kostenlosen Downloads heranzukommen.

Zum Beispiel OpenOffice.org: Der Download auf deren Seite ist immer noch kostenlos. Aber man gelangt nicht mehr so leicht auf die Seite. Die Google Suche zu „Open Office“ gibt als erstes Suchergebiss einen gesponsorten Link aus, der für das Herunterladen mindestens die persönlichen Daten abfragt.

Erfreut war ich dann von der Stellungnahme durch OpenOffice.org (siehe Screenshot), die sich drastisch von diesen Trittbrettfahrer-Angeboten distanzieren.

Suck die Bohne!

Ärger aus dem Weg gehen, kann man diesen Artikel wohl nennen. Das „ZACK DIE BOHNE!-Team“ hat mich heute gebeten, meinen Artikel über Gina Lisa soweit zu ändern, dass der Ausspruch „Zack die Bohne“ nicht mehr zu sehen ist. Ob man Claims, Ausprachen oder gar Redewendungen soweit schützen lassen kann, das die Aussprache oder Verwendung strafbar ist, wage ich zu bezweifeln. Bedenke ich das die Telekom sich sogar Farben schützen lassen kann, will ich mich da aber auch nicht festlegen. Fest steht, das ich nicht an einer rechtlichen Auseinandersetzung interessiert bin. Somit habe ich mich kurzerhand gefügt und wünsche der Seite zack-diebohne.de oder auch „Zack die Bohne Gina Lisa Sarah Homepage“ viel Erfolg. Allen Bloggern empfehle ich die Seite Law-Blog.