Den kleinen “Tante Emma” Laden in der Rudolfswieke kannte ich schon lange bevor ich selbst in Jheringsfehn gewohnt habe. Richtig schätzen gelernt habe ich die wenigen Quadratmeter “Vollsortiment-Einkaufsparadies” aber erst ab dem Moment als wir hier nach Jheringsfehn gezogen sind.

Die gesamte Bandbreite aus dem Einzelhandel und darüber hinaus noch vieles mehr. So muss man sich Jelkens-Minishop vorstellen. Die ersten Wochen als “Fehntjer” bin ich immer wieder zu Egon um Brötchen zu holen. Man muss sich ja auch kennenlernen. Die Tatsache einfach kurz um die Ecke zu fahren und einzukaufen war ein schönes Gefühl.

Auch die Feuerwehr Jheringsfehn hat von dem “Service” durch Egon und Helga profitiert. Welche Feuerwehr kann denn schon behaupten, dass nachts um 3 während eines Einsatzes ein paar Häuser weiter der Ofen angeschmissen wird um frische Brötchen zu zaubern, die dann als Belegte Brötchen zur Verstärkung für die Einsatzkräfte gebracht werden können (Link auf Bericht).

Ab diesem Jahr hat das Ehepaar Jelken die Geschäftsführung an ihre Nachfolger übergeben. Alles soll so bleiben wie es ist, oder besser. So hieß es. Und so ist es auch wohl. Das Ehepaar Knop gibt sich in allen Belangen viel Mühe und feilt noch etwas weiter am Diamanten.

Link zu Jelkens Minishop

Link bei Facebook