In Zeiten der Röhrenmonitore gab es schon recht früh kleine Zusatzgeräte, um etwas mehr Interaktion in den GUI Alltag zu bringen. Sahen ungefähr aus wie ein transparenter Rahmen zum aufkleben und einem Kabel dran. Dadurch konnte die Fläche vor dem Monitor erfasst werden und wenn Bereiche dann mit dem Finger berührt wurden, wurde daraus ein “Klick” berechnet und ausgeführt. Das gab es schon glaube ich Anfang der 90er.

Irgendwann vor 5-10 Jahren bin ich dann mal über ein kleines Gerät gestolpert, dass ähnliche Erweiterung bot. Nur schon sehr viel weiter. Es machte aus jedem herkömmlichen PC mit normalen Monitor ein Multitouch-bedienbares Gerät das sogar Freiluft-Gesten beherrschte. Dazu hier mal das Video.

ASUS und HP bauten zwischenzeitlich die Geräte sogar in Ihre Tastaturen ein. Warum allerdings der Hype nie richtig Fahrt aufnahm weiß ich leider nicht. Teuer war das Gerät mit seinen knapp 100 Euro nämlich nicht, bedenkt man die vielfältige Funktionserweiterung des Rechners.

Wer sich die 3 dimensionale Bedienung per Hand gönnen will, kann sich ja auf der Seite vom Hersteller Inspirationen holen.

Link: Leap Motion